Verein zusammen.wachsen

Unser Verein ist eine Plattform für Eltern und Kinder, die sich für den häuslichen Unterricht entschieden haben, um diese zu unterstützen und zu begleiten.

Die Altersgruppe der Kinder umfasst den Pflichtschulbereich und deren nicht schulpflichtige Geschwisterkinder.

Gemeinsam mit Professionisten und engagierten Ehrenamtlichen wird nicht nur Hilfe beim Vertiefen des zu Hause erarbeiteten Lernstoffs geboten. Besonderes Augenmerk wird auf die Entfaltungsmöglichkeit einer selbstständigen sowie verantwortungs- und freudvollen Arbeitshaltung gelegt, die dem natürlichen Wissensdrang der Kinder entgegenkommt (Projekte, Schnuppertage, Exkursionen, …).

Vertrauen lernen in die individuellen Fähigkeiten, getragen durch den Schutz der Gemeinschaft – so können Krisen zu Chancen werden.

„Das Leben anzuregen – und es sich dann frei entwickeln zu lassen – hierin liegt die erste Aufgabe eines Begleiters.“
– Maria Montessori

Was ist uns wichtig? Unsere Philosophie

  • Jedes Kind GANZ zu sehen. Es wahrzunehmen, es anzunehmen, es zu begleiten.
  • Lernen, mit dem LEBEN umzugehen. Damit Probleme nicht zu unlösbaren Krisen werden, sondern zu Herausforderungen, die das Leben durch Entwicklung bereichern.
  • Dem Kind das Vertrauen in das eigene Lernen und den eigenen Weg zu geben (individuelles Tempo). Die Haltung der Eltern ist dabei ausschlaggebend.
  • Den Spaß am Forschen, Entdecken und Lernen zu erhalten oder wiederzuentdecken.
  • Ein wertschätzender und respektvoller Umgang miteinander.
  • Zu erkennen was SELBSTWIRKSAMKEIT bedeutet und wie ein glückliches und erfüllendes Leben funktionieren kann.
  • Durch Projekte die Vielfalt des Lernens und Lebens sichtbar machen.

Warum natürliches lernen?

Das natürliche Lernen steht am Anfang unseres Lebens. Es lässt uns in enorm kurzer Zeit die Sprache erlernen, die Motorik für das Gehen, umfassende Bewegungsabläufe erarbeiten, uvm.

Dr. Gerald Hüther beschreibt in seinen Forschungen, dass ein Kind zwischen 0 und 3 Jahren erheblich mehr lernt als zwischen 3 und 99 Jahren. Wenn wir Kinder genau beobachten, fühlen wir, wovon er spricht. 

Im Laufe des Lebens verlieren wir auch durch gesellschaftliche Normen immer mehr den Zugang zu diesem „natürlichen Lernen“, unserem natürlichen Lernen. „Das formende Umfeld lässt uns immer mehr anpassen und unseren inneren Weg (Antrieb verlieren).

Die Aktivierung dieses natürlichen Lernens in uns ist ein ganz wichtiger und entscheidender Prozess, auch im Erwachsenenleben. Vor allem, wenn man selbstbestimmt und eigenverantwortlich sein Leben gestalten möchte. 

Für unseren Verein zusammen.wachsen soll dieser Prozess dazu dienen, das Fundament für ein funktionierendes Projekt zu bauen. 

Das Vereins-Team

Mag. Birgit Thaler

Ich bin 42 Jahre alt, verheiratet, gebürtige Kärntnerin und habe 2 wundervolle Söhne. Seit 2010 lebe ich in der schönen Oststeiermark. Ich habe die Handelsakademie absolviert und viele Jahre im kaufmännischen Bereich gearbeitet. Meine 1. Karenzzeit habe ich dazu genutzt, um mich beruflich neu zu orientieren. Während meines Studiums der Sozial- und Integrationspädagogik und der Psychologie (im Nebenfach) ist mir einmal mehr bewusst geworden, wie wichtig es ist, Dinge zu hinterfragen und nicht grundsätzlich als gegeben hinzunehmen.

Familie, Natur und alternative Heilmethoden

Ich liebe meine Familie, die Natur und hochwertiges, regionales Essen. Seit über 20 Jahren beschäftige ich mich mit ganzheitlichen und alternativen Heilmethoden (wie Kinesiologie, Homöopathie und Energiearbeit). Vor 2 Jahren habe ich mir meinen großen Traum erfüllt und eine Ausbildung zur Cranio-Sacral-Praktikerin gemacht. Dadurch hat sich meine Sicht auf die Dinge und was Gesundheit bedeutet und wie Krankheit entsteht noch einmal komplett verändert.

Meine Philosophie

Mein Wunsch ist es unsere Kinder daran zu erinnern, wie einzigartig und wertvoll sie sind und wie freudvoll und einfach das Leben sein kann, wenn man sich vom Fluss des Lebens treiben lässt und seiner eigenen Intuition vertraut.

Meine Funktion im Verein

Im Verein habe ich die Funktion als Präsidentin. Ich bin für die Koordination und das Finanzielle verantwortlich und begleite unsere Kinder und Eltern im alltäglichen pädagogischen Kontext.

Mag. Martina Koller

Ich bin 50 Jahre alt und lebe mit meiner Familie (meinem Mann und 2 Kindern – 12 und 9 Jahre alt) in Hartberg Stadt. Beruflich bin ich Amtstierärztin, derzeit jedoch zwecks Homeschooling karenziert.

Vernetzung

Im Zuge der Vernetzungsarbeit habe ich Birgit und Daniela kennengelernt, was zur Gründung des Vereines „zusammen.wachsen“ führte.

Meine Funktion im Verein

Ich sehe mich als Unterstützung der Vereinsarbeit in Richtung Infrastruktur und Informationsaustausch. Meine offizielle Position ist die der Schriftführerin und Vizepräsidentin. Zudem bin ich für alles Bauliche zuständig.

Unser Expertenteam

Dipl.-Ing. Christina Hesshaimer-Wolf

Ich bin 51 Jahre alt, gebürtige Fürstenfelderin. Nach der HTL (Medizintechnik und Elektronik) in Wien, Studium (Luftfahrttechnik) in München und einer Privatpilotenausbildung in Texas arbeitete ich in der technischen Entwicklung für Dentalgeräte. Dann folgten Familie, Gartenarbeit und Kinder (19, 17, 13) und ein Spiel- und Sport-Second Hand Laden. Die Trennung führte mich und meine Kinder 2015 wieder zurück in die alte Heimat. Hier war ich erst im Marketing für biologische Pflanzenstärkungsmittel tätig, bevor ich als Lehrerin an einer Montessori-Privatschule startete (7. + 8. Schulstufe, Schwerpunkt Mathematik, Englisch, EDV). Zwischenzeitlich hatte ich meine Kinder auch im häuslichen Unterricht. Nebenbei war ich auch als Referentin tätig (die 5 Biologischen Naturgesetze – Entstehung/Verlauf von Krankheit).

Liebe, Achtsamkeit, selbst Denken

Ich wünsche mir, dass sich alle Menschen in Liebe und Respekt begegnen, achtsam miteinander umgehen und mit Spaß und Begeisterung lernen. Es darf jeder angstfrei über alles reden, es muss erlaubt sein, alles zu hinterfragen, ganz besonders die offensichtlichen Dogmen, egal ob im Bereich Medizin, Geschichte, Politik, Finanzwesen, etc. Darum möchte ich, neben den regulären Schul-Wissensgebieten, auch diese andere Bereiche mit den Kindern erforschen. Unsere Kinder sollen in ihrem Wissensdurst nicht gebremst werden, oder ihn wiederfinden. Denn Wissen, Kenntnisse und Vertrauen in die eigene Wahrnehmung und ins eigene Denken sind die beste Prävention gegen Angst und Manipulation.

Meine Philosophie

Vertrauen. Vertraue ganz und gar deiner Intuition! Deine leise innere Stimme spricht immer die Wahrheit. Ich wünsche mir, dass unsere Kinder wieder ganz und gar ins Vertrauen gehen können, sich selbst spüren, ihren Sinnen, ihrem Gefühl und ihrem Denkvermögen zu 100% vertrauen und damit maximales Zutrauen in ihre Stärken und Fähigkeiten gewinnen. „Du bist richtig so, wie du bist, einfach nur durch dein Sein.“

Mag. Claudia Kaiser, MBA

Ich bin 42 Jahre alt und habe einen siebenjährigen Sohn, Liam. Nach dem Abschluss des Studiums Betriebswirtschaft in Graz (Bereich Finance) und Schweden (Bereich Management) war ich einige Jahre in der Wirtschaft im Bereich Management tätig. Durch das Studium der Wirtschaftspädagogik habe ich den Bereich der Pädagogik erlernt.

Kräuterkunde, Yoga & Meditation

Ich lege großen Wert auf gesundes, biologisches und frisch zubereitetes Essen und auch die Kräuterkunde spielt eine große Rolle in meinem Leben. In meiner Freizeit verbringe ich auch gerne Zeit in der Natur. Yoga und Meditation helfen mir dabei, immer wieder voll in meine Kraft zu kommen.

Meine Philosophie

Lernen kann einfach sein, wenn auf die Bedürfnisse aber auch auf die Begabungen und Talente von Kindern eingegangen wird, da jedes Kind seinen/ihren eigenen Rhythmus hat. Besonders inspiriert hat mich die Pädagogik von Maria Montessori. Jedes Kind soll in seiner Individualität wahrgenommen und der (Lern)Raum geschaffen werden sich persönlich zu entfalten, gemäß dem Zitat „Hilf mir es selbst zu tun.“

Ich werde die Bedürfnisse der Kinder nach spontaner Aktivität, Selbstbestimmung und Unabhängigkeit begleiten, da das Kind Bildner seiner Persönlichkeit sein soll. Die Basis für die Arbeit als Pädagogin stellt die Achtung vor dem Kind und der Umgang miteinander sowie die Gleichrangigkeit und Gleichwertigkeit dar.

Michael Auer BSc BEd

Ich bin 32 Jahre alt, geboren in München und in der Steiermark aufgewachsen. Nach meiner Schullaufbahn habe ich den Zivildienst beim Roten Kreuz absolviert und war anschließend noch einige Zeit beruflich als Rettungssanitäter beschäftigt. Im Anschluss daran war ich mehrere Jahre in der Automobilindustrie tätig, bevor ich mich dazu entschloss, meiner Leidenschaft von Bewegung und Sport nachzugehen. Schließlich beendete ich das Studium Sportwissenschaften und das Lehramtstudium in den Unterrichtsfächern Bewegung & Sport sowie Geographie & Wirtschaftskunde.

Eigenverantwortliches Handeln & reflektierendes Denken

Aus vielen meist gesundheitlichen und medizinischen Erfahrungen durfte ich feststellen, dass sich eigenverantwortliches Handeln sowie ein kritisches Auseinandersetzen mit Systemen in vielen Lebensbereichen als sehr wertvoll darstellen.

Meine Philosophie

Der verantwortungs- und respektvolle Umgang mit Mensch und Natur bildet für mich die Grundlage für ein friedliches und gelungenes Miteinander.

Ich freue mich mit den Kindern neue Wege zu gehen, wo Spaß, Zusammenhalt, individuelle Entfaltung und vor allem der Mensch wieder in den Mittelpunkt rückt.

Natascha Lueger MA MA

Als gebürtige Slowenin und alleinerziehende Mutter (von drei wunderbaren Buben) lebe ich schon seit 20 Jahren in der Steiermark.
Nach dem abgeschlossenen Musikstudium in Graz bin ich auch als Musikerin und Musikpädagogin in der Region tätig. Neben dem Familienleben bin ich seit ein paar Jahren (nach dem abgeschlossenen Masterstudium) auch im Bereich EU- Project Management tätig.
Mir machen sowohl die musikalischen|pädagogischen Tätigkeiten als auch das EU-Project Management Spaß. Im Fokus ist mir allerdings immer der Mensch als wunderbares, holistisches Wesen geblieben.

Mensch und lebensnahe Methodik im Fokus

Das ist auch mein Antrieb, dass jeder Mensch und vor allem die Kinder in ihrer vollen Individualität und in ihren Begabungen in einem wertfreien Umfeld, mittels natürlicher und lebensnaher Methodik, gefördert werden und in ihrer wahren Essenz gestärkt werden.

Meine Philosophie

„Wer etwas verändern will, kommt an sich selbst nicht vorbei.“
– Clemens Kuby

Alexandra Grabner

Akademie für Bewusstseinsbildung

Meine Kindheit durfte ich in einem sehr natürlichen Rahmen erleben, Sozialität erfuhr ich pur und ungefiltert und der Rebell in mir ließ mich immer wieder über vorhandene Grenzen gehen und Erfahrungen machen.
Nach einer kaufmännischen Ausbildung probierte ich mich in den verschiedensten Branchen und Tätigkeitsfeldern aus und erfuhr mich auf unterschiedlichen Ebenen immer wieder neu.
Das Erleben dieser Vielfalt machte mich mutig und ließ mich viele meiner Ängste verlieren.

Die Geburt meiner Kinder und der Wunsch, meinen Kindern einen natürlichen Zugang zum Leben und zum Lernen zu ermöglichen – fernab des formenden Einflusses der Gesellschaft – ließ mich das Natürliche Lernen und das Mentoring entdecken.
Durch die anschließende Gründung eines alternativen Lernprojektes und der lebendigen Erfahrung in diesem Projekt mit Kindern und Erwachsenen hatte ich die Möglichkeit, persönlich zu wachsen und mich im Rahmen von Individualpsychologie, natürlichen Lern- und Lebensprozessen sowie Sozialdynamiken weiterzuentwickeln.

Natürliches Lernen

Das „NATÜRLICHE LERNEN“ in uns lässt uns ein kraftvolles und nährendes Leben mit verbindenden Beziehungen führen, wo jede einzelne Herausforderung zur Chance und Entwicklung gesehen wird.

Das Verstehen dieser Lernprozesse, die wir als Kleinkind ganz selbstverständlich leben, wird durch verschiedene gesellschaftliche Normen und Prozesse im Laufe des Großwerdens nach und nach unterbunden. Formung und Trennung wird fester Teil unserer Leben.

Meine Philosophie

Den Rahmen zu geben, damit die Lernprozesse des NATÜRLICHEN LERNENS bei Menschen (klein & groß) wieder aktiv werden, sowie die (demütige) Beobachtung der positiven Veränderungen dieser Menschen, ist mein innerer Antrieb – mein inneres Feuer – welches mich wachsen und entwickelt lässt.

Ich liebe es zu sehen, wie bei den Menschen

 ♡ anstelle von Angst MUT in den Vordergrund rückt,

♡ anstelle von Unsicherheit ZUTRAUEN in die eigene Lebenskraft zurück kommt und

♡ unser Warten durch GESTALTUNGSKRAFT (-LUST) ersetzt wird.

Meine Funktion im Verein

Im Projekt ZUSAMMEN WACHSEN erhielt ich die Möglichkeit, aktiv zu wirken und meine Begeisterung für dieses Thema zu teilen. Große Dankbarkeit erfüllt mich nach sehr bereichernden Wochen der Begleitung der Menschen dieses Projektes.

Mit großem Respekt erkenne ich die mutigen Schritte dieser Menschen, die ausgerichtet sind auf Verbindung, Weiterentwicklung, liebevolle Beziehungen und kreative Lösungen für einen nährenden Bildungsort für Groß und Klein.

DANKE für das gemeinsame Lernen und den verbindenden Weg!

© Copyright Nina Hrusa & Verein zusammen.wachsen 2021